oder: Frequently Asked Questions

An dieser Stelle möchten wir einige Verbindungsspezifische Begriffe erklären, die vielleicht nicht jedem geläufig sind:

Ämter, Aktivitas, Akzeption, Alte Damen, Alte Herren, Bierjunge, Bierspitz, Chargen, Comment, Convent, Fahne, Farben, Farbenlied, Frauen, Füchse, Kneipe, Lebensbund, Salamander, Schlagen, Trinkzwang, Verkehrsgast, Wahlspruch, Zipfel, Zirkel



Ämter - nach oben
X, Hauptverantwortlicher. Wird auch Senior genannt. Sie/er ist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf auf dem Haus und die Zufriedenheit des Altherrenverbandes. Diese undankbaren Aufgaben werden durch die "uneingeschränkte Macht" bei der Leitung der Convente und Kneipen aufgehoben.

XX, Kassenwart und Stellvertreter. Sie/er ist verantwortlich für eine gut gefüllte Kasse und Abrechnungen aller Aktivitäten.

XXX, Schriftführer. Erledigt alles Schriftliche, das unsere Verbindung belangt. Dazu gehört die Korrespondenz mit anderen Verbindungen und das Protokollieren der Convente.

FM, Fuchsmajor, auf Kneipen auch Kontrapräsidium genannt. Er/sie führt unsere Füchse in das Verbindungsleben ein.




Aktivitas - nach oben
Die Aktivitas der TV Arminia umfasst alle studierenden Mitglieder.




Akzeption - nach oben
Als Akzeption wird die Aufnahme von neuen Mitgliedern in den Fuchsenstall bezeichnet. Dies geschieht in der Regel nach kurzer Zeit.




Alte Damen - nach oben
Alle weiblichen Mitglieder des Altherrenverbandes.




Alte Herren - nach oben
Alle männlichen Mitglieder des Altherrenverbandes.




Bierjunge - nach oben
Der Bierjunge ist ein Bierzweikampf, dessen Ziel es ist, ein volles Bierglas schneller als der Kontrahent zu leeren. Offiziell gibt es diesen nicht bei der TV Arminia, wird aber gelegentlich auf freundschaftlicher Basis getrunken.




Bierspitz - nach oben
Der Bierspitz ist ein Verbindungsinterner Spitznamen, der während der Fuchsenzeit festgelegt wird.




Chargen - nach oben
Als Chargen bezeichnet man, wer das Amt des X, XX, XXX oder FM inne hat. Siehe Ämter.




Comment - nach oben
Es gibt bei uns zwei verschiedene Comments, den Coleur- und Biercomment, in denen das Verhalten miteinander und gegenüber Anderen sowie das Verhalten auf Kneipen niedergelegt ist. Außerdem haben wir eine Geschäftsordnung. Solche Regelwerke gibt es bei jeder Verbindung.




Convent - nach oben
Bei der TV Arminia gibt es verschiedene Arten von Conventen, die mehrfach während des Semesters stattfinden: es gibt den Allgemein-Convent (AC), an dem Füchse und Burschen teilnehmen, den Burschen-Convent (BC) und den Fuchsen-Convent (FC).
Auf dem AC werden gesellschaftliche Ereignisse aus dem Verbindungsleben besprochen. Der AC fasst keine Beschlüsse, das macht der BC.
Auf dem FC lernen sich die Füchse kennen und unter Anleitung des Fuchsmajors auch das Verbindungsleben.




Fahne - nach oben
Unsere Fahne trägt die Farben grün-gold-schwarz und wird bei Kneipen gezeigt.




Farben - nach oben
Die TV Arminia ist eine farbenführende und farbentragende Verbindung. Unsere Farben sind grün-gold-schwarz. Diese tragen wir an Band und Mütze.




Farbenlied - nach oben
Das bis heute gesungene Farbenlied wurde erstmals Weihnachten 1930 vorgetragen, der Text stammt von Ehrenbursche (EB) Heinrich Julius Nover al. Achill, die Melodie von "Sind wir vereint zur guten Stunde".




Frauen - nach oben
Seit dem 22. Mai 1992 nehmen wir Frauen auf. Sie sind gleichberechtigte Mitglieder. Im Gegensatz zu den Alten Herren (AH) werden sie später Alte Damen (AHD) genannt.
Damit sind wir eine der wenigen Verbindungen in Darmstadt, die Frauen aufnehmen.




Füchse - nach oben
Nach der Akzeption werden neue Mitglieder zwei Semester lang Fuchs. Während dieser Zeit lernen die Füchse alles über das Verbindungsleben.
Im ersten Semester erfolgt die Fuchsentaufe, bei der man einen sogenannten Bierspitz, also einen Verbindungsinternen Spitznamen bekommt. Nach dem ersten Semester folgt die Brandung.
Während der Fuchsenzeit sucht sich jeder Fuchs einen Leibburschen, die/der bei Problemen seine Vertrauensperson ist.
In der Regel erfolgt dann nach zwei Semestern die Burschung, mit der man volles Mitbestimmungsrecht in der Verbindung bekommt.




Kneipe - nach oben
Kneipen sind gesellige Veranstaltungen die von der Chargia und insbesondere dem Präsiden geleitet werden. Während der Kneipe werden verschiedene Studentenlieder gesungen, zu denen das Präsidium auffordert. Die Kneipe lebt von den hoffentlich geistreichen und witzigen Beiträgen der Corona.

Bei der TV Arminia werden jedes Semester eine An-Kneipe und eine Ex-Kneipe gefeiert, und im Mai die Stiftungskneipe anlässlich der Gründung der Verbindung am 22. Mai 1924.




Lebensbund - nach oben
Die TV Arminia bekennt sich zum Lebensbundprinzip, was bedeutet, dass die Mitglieder ein Leben lang ihre Verbundenheit mit der TV Arminia zeigen sollen. Vor allem gilt dies aber in Fragen der Unterstützung der jüngeren Mitglieder von Seiten der Älteren und für die Pflege der Kontakte zwischen Aktivitas und Altherrenverband.




Salamander - nach oben
Der Salamander ist die höchste Ehrenbezeugung, die jemandem nach dem Biercomment dargebracht werden kann.




Schlagen - nach oben
Unter "schlagen" versteht man studentisches Fechten. Die TV Arminia lehnt dieses jedoch ab, weswegen wir auch eine nichtschlagende Verbindung sind.




Trinkzwang - nach oben
Auf unseren Kneipen besteht aus Tradition "Trinkzwang", das heißt es soll Bier getrunken werden. Allerdings werden alle Stoffe (Getränke) am Anfang der Kneipe für "bierehrlich" erklärt. Das bedeutet, dass jedes Getränk als Bier zählt. Somit muss bei uns kein Alkohol getrunken werden, wenn man dies nicht möchte.




Verkehrsgast - nach oben
Verkehrsgast kann jeder werden, der als Bereicherung der TV Arminia angesehen wird, aber nicht der TV Arminia beitreten kann.




Wahlspruch - nach oben
Unser Wahlspruch lautet: "Pflicht - Ehre - Vaterland".




Zipfel - nach oben
Bier- oder Weinzipfel sind Schmuckanhänger mit den jeweiligen Verbindungsfarben, auf dem vorne der Zirkel und auf der Rückseite der Name des jeweiligen Leibburschen/Fuchs eingraviert ist.
Freundschaftszipfel werden zwischen Farbentragenden als Zeichen der Freundschaft "getauscht", auf ihrer Rückseite ist dann ein kleiner Spruch den diese Beiden vorher passend zu ihrer Freundschaft festlegen. Sie sind kleiner als der Burschenzipfel und werden an den Zipfelbund angehängt.




Zirkel - nach oben
Der Zirkel ist das Erkennungszeichen der Verbindungen und ist z.B. in der Mitte des Wappens zu sehen.